Angestellt und gesundheitliche Probleme

Versicherte Personen, die für längere Zeit durch gesundheitliche Probleme am Arbeitsplatz eingeschränkt sind, sollten sich möglichst schnell bei der IV-Stelle Ihres Wohnsitzkantons zur Früherfassung melden. Füllen Sie dazu bitte das Meldeformular aus oder wenden Sie sich telefonisch an die IV-Stelle. Eine Meldung empfiehlt sich in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie arbeitsunfähig sind und ungewiss ist, wie lange die Arbeitsunfähigkeit dauert.
  • Wenn Sie befürchten, infolge gesundheitlicher Probleme Ihren Arbeitsplatz zu verlieren.
  • Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben und deshalb Ihren bisherigen Arbeitsplatz verloren haben.
  • Wenn aus gesundheitlichen Gründen Ihre Leistungsfähigkeit verringert ist. Die IV-Stelle prüft mit dem Arbeitgebenden, ob eine Umplatzierung im Unternehmen möglich wäre.
  • Ihr Arbeitgeber weiss nicht, wie er mit Ihren gesundheitlichen Problemen umgehen soll und welche Tätigkeiten er Ihnen noch zumuten darf.
  • Für Ihren Arzt/Ihre Ärztin ist es schwierig einzuschätzen, welche Tätigkeiten Sie am Arbeitsplatz noch ausführen können und zu wieviel Prozent er/sie Sie folglich arbeitsunfähig schreiben soll.
Coronavirus

Schalter bis auf Weiteres geschlossen

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Der Schalter der IV-Stelle Solothurn bleibt deshalb ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Diese Massnahme dient zu Ihrem Schutz aber auch jenem unserer Mitarbeitenden.

Trotzdem bleiben wir für Sie erreichbar. Wir beraten Sie gerne am Telefon (032 686 24 00). Wir bitten Sie um Verständnis, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Wartezeiten kommen kann. Verzichten Sie auf Anrufe, die nicht zeitkritisch sind. Oder schicken Sie uns ein E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

>> So schützen wir uns: Informationen des Bundesamts für Gesundheit