Die Mitarbeitenden der IV-Stelle Solothurn engagieren sich für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Sie sind in unterschiedlichen Funktionen tätig: Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen, Eingliederungs- und Versicherungsfachpersonen, Juristinnen und Juristen – und viele mehr. Was motiviert sie jeden Tag von Neuem und was gefällt ihnen an ihrer Tätigkeit?

  • Mir bereitet es grosse Freude, wenn ich sehe, dass Versicherte die Ziele erreichen, die wir gemeinsam festgelegt haben, wenn sie wieder fähig sind, Dinge zu tun, an die keiner mehr glaubte.
  • Dass es keine «Standardlösungen» gibt, macht die tägliche Arbeit abwechslungsreich und anspruchsvoll.
  • Wir haben in unserer Firma ein immenses berufliches Fachwissen - und alle können voneinander in der täglichen Arbeit profitieren.
  • In meiner Arbeit habe ich berührende Begegnungen mit Menschen, die mich beeindrucken.
  • Zu sehen, was versicherte Personen mit ihrem Engagement und der eigenen Motivation erreichen können, erstaunt immer wieder.
  • Mir gefällt der offene Austausch zwischen den verschiedenen Fachpersonen. «Zäme rede.» Gemeinsam nach Lösungen suchen.
  • Freude macht mir, dass ich in einem kollegialen Umfeld arbeiten darf.
  • Die Bereitschaft der Arbeitgeber zu spüren, mit der IV-Stelle Solothurn zusammenzuarbeiten, macht Freude.

«Bei meiner Tätigkeit begleite ich Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Ich setze mich dafür ein, dass sie ihre bestmögliche Handlungsfähigkeit zurück erlangen. Es erfüllt mich mit Stolz, wenn sie wieder ihren Platz in der Gesellschaft einnehmen können.»
(Retraite 2018 - Austausch zum Thema «Berufsstolz»)

Coronavirus

Schalter bis auf Weiteres geschlossen

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Der Schalter der IV-Stelle Solothurn bleibt deshalb ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Diese Massnahme dient zu Ihrem Schutz aber auch jenem unserer Mitarbeitenden.

Trotzdem bleiben wir für Sie erreichbar. Wir beraten Sie gerne am Telefon (032 686 24 00). Wir bitten Sie um Verständnis, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Wartezeiten kommen kann. Verzichten Sie auf Anrufe, die nicht zeitkritisch sind. Oder schicken Sie uns ein E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

>> So schützen wir uns: Informationen des Bundesamts für Gesundheit