Einer für alle und alle für einen

27. August 2020

Arbeitnehmende sollen nach einem Unfall oder einer Krankheit wieder rasch und unkompliziert an den Arbeitsplatz zurückkehren können.

Es existieren unterschiedliche Bezeichnungen dafür: Im Kanton Solothurn spricht man vom Schulterschluss. Im Kanton Graubünden heisst es Rework. In anderen Kantonen einfach Zusammenarbeitsvereinbarung. Aber es geht immer um das Gleiche: Wirtschaftsverbände, Ärzteschaft und Sozialversicherungen unterschreiben die Absicht, dass sie zusammenarbeiten, um kranke oder verunfallte Arbeitnehmende unkompliziert an den Arbeitsplatz zurückzuführen. Dabei stehen vor allem diejenigen Arbeitnehmenden im Vordergrund, die über längere Zeit arbeitsunfähig sind.

>> Compasso Newsletter

Zurück
Coronavirus: Schutzmassnahmen

Besten Dank für Ihr Verständnis.